Ars Itineris

 

Startseite » Kuriositäten » Kennen Sie die Legende vom "gallo nero" oder der "florentinischen List" ?

 

Kennen Sie die Legende vom "gallo nero" oder der "florentinischen List" ?

Einer Legende zufolge trafen im Mittelalter Florenz und Siena eine besondere Abmachung, um sich das Gebiet des Chianti aufzuteilen. Beim ersten Hahnenschrei sollten beide Seiten einen Reiter los schicken. Die Stelle an der sich die beiden Reiter treffen würden, sollte als Landesgrenze gelten. 
Die Sieneser vertrauten einem weißen, dicken und verhätschelten Hahn. 
Die Florentiner hingegen wählten einen schwarzen Hahn, dem sie nichts zu fressen gaben. 
Am Tag des Wettstreits wachte der florentinische Hahn, durch den Hunger erschöpft, früher auf und krähte vorzeitig...
Der Name "gallo nero" ist geblieben und bezeichnet einen der am meisten in die Welt exportierten italienischen Wein. Der schwarze Hahn hingegen ist vom Aussterben bedroht. 

Daher kommt der Ausdruck "beim ersten Hahnenschrei aufstehen"!

 
 

Focus On

Ein Klick der Ihnen die Möglichkeit gibt neugierig zu sein. Neuigkeiten und Ideen für ungewöhnliche und interessante Destinationen, begleitet von köstlichen Rezepten der italienischen Küche.

Specials

"Das Geheimnis des Lebens liegt darin nur außergewöhnliche Emotionen zu empfinden"

(Oscar Wilde)

REFERENZEN

Die Zufriedenheit und die Begeisterung unserer Kunden sind unsere Hauptzielsetzung! » Lesen Sie mehr